Koordinierungsstab Ukraine-Hilfe

Koordinierungsstab Ukraine-Hilfe

In der Ukraine tobt seit letzter Woche der russische Angriffskrieg. Die Gudensberger Partnerstadt Schtschyrez im Westen der Ukraine ist ein Sammelpunkt für Flüchtende aus den umkämpften Gebieten. Seit Montag werden in Schtschyrez 500 Flüchtende in Turnhallen, Dorfgemeinschaftshäusern und von Privatpersonen beherbergt und verpflegt und von der Kommunalambulanz medizinisch versorgt.

Es mangelt aber an vielen Dingen, wie Schlafsacken, Notstromaggregaten und Medizinprodukten, die in der Ukraine ausverkauft sind. Deshalb hat der Gudensberger Partnerschaftsverein einen Spendenaufruf gestartet. Mit den Spendengeldern sollen die in Schtschyrez benötigten Artikel in Deutschland gekauft und dann an die ukrainische Grenze transportiert werden. Von dort werden sie abgeholt und nach Schtschyrez gebracht.

Die Stadtverwaltung und der Gudensberger Partnerschaftsverein steht im Kontakt mit Bargermeister Vasylyshyn in Schtschyrez, um den Bedarf stetig zu aktualisieren.

Die Stadt Gudensberg unterstützt die wertvolle Arbeit des Partnerschaftsvereins im Koordinierungsstab Ukrainehilfe arbeitsteilig. Der Partnerschaftsverein ist dabei zuständig für:

  • Bestellungen, Zahlungen und Transport,
  • Ausstellung von Spendenbescheinigungen.

 

Aufgaben- und Organisationsstruktur des Koordinierungsstabes

Es wurden Verantwortliche für unterschiedliche Themenbereiche festgelegt: Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation (intern und extern), Bedarfsfindung, Beschaffung, Transport (Logistik), Spenden- und Ausgabenmanagement sowie die Möglichkeiten zur Findung von Unterkünften für die wahrscheinlich hohe Anzahl von Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine, hier in Gudensberg und im Schwalm-Eder-Kreis ankommend, sind zu organisieren.

Die Konstituierung des Koordinierungsstabes erfolgte am 28.02.2022 unter Leitung von Bürgermeisterin Sina Best. Der Partnerschaftsverein (Gudensberger Partnerschaftsverein e. V. im folgenden PV) wurde durch den Vorsitzenden, Ingbert Radloff, vertreten.

Gemäß Beschluss des Magistrats stellt die Stadt Personal stundenweise an den Koordinierungsstab ab. Die weiteren Mitglieder arbeiten im vollen Umfang ehrenamtlich.

Leitung des Koordinierungsstabes: Frank Börner (PV)

Stellvertretender Leiter: Verdy Ryffel (PV)

Ansprechpartner Stadtverwaltung: Dr. Eberhard Kettlitz, hält Kontakte in die Ukraine und klärt mit dem Stabsleiter alle Anforderungen aus der Ukraine

Öffentlichkeitsarbeit: Michael Höhmann (PV), in Zusammenarbeit mit Eberhard Kettlitz, technische Unterstützung und Erstellung der Homepage www.pv-gudensberg.de durch Julian Brand (IT Brand)

Anlegen und Pflege von E-Mail Verteilern, Telefon- und E-Mail- Listen, Einrichtung von Festnetznummern und weitere technische Unterstützung: Matthias Ringlebe (Stadt)

Bedarf und Beschaffung sowie Lagerort alte Feuerwehr: Ingbert Radloff (PV) mit Unterstützung von Wolfgang Mand (PV)

Krankenhausbedarf, medizinisches Material: Dirk Langkabel (PV, DRK)

Medizinische Produkte: Romanus Baldermann (Stadtrat), Isabell Salfer (Löwen Apotheke)

Spenden- und Ausgabenmanagement: Michael Höhmann

Sachspenden, Ausstattung von Unterkünften: Mach-Mit e. V.

Wohnungssuche und -zuteilung: Landkreis Kassel

Beschaffung und Bereitstellung unterstützt von: Markus Iffert (Stadtbrandinspektor), Katrin Möbus (stellvertr. Stadtbrandinspektorin), Christoph Hiebsch (Feuerwehr, Reifen Apel),

Beratung technische Hilfsgüter: Dieter Heer (Oberstleutnant a.D.)

Beratung Hilfslieferungen: Bernhard Stirn (Borken)

Beratung Energieversorgung: Martin Salfer

Auf dem Bild von links: Michael Höhmann, Martin Salfer, Verdy Ryffel, Isabell Salfer, Markus Iffert, Sina Best, Christoph Hiebsch und Frank Börner.

 

Standort und Lagerstätte

Fester Standort (Büro, Besprechungsraum) mit der notwendigen Infrastruktur ist mit dem Stabsraum und dem Schulungsraum der Freiwilligen Feuerwehr Gudensberg gegeben. Alle Gesprächstermine und Besprechungen finden hier statt.

Hilfsgüter werden in den Räumen der alten Feuerwehrwache in Gudensberg, Fritzlarer Straße zwischengelagert und verladen.

Beitragsbild von links: Dr. Eberhard Kettlitz, Michael Höhmann, Verdy Ryffel, Sina Best, Frank Börner, Christoph Hiebsch und Markus Iffert.
Menü